fbpx
Mozarthaus Vienna
Mozarthaus Vienna
15 August 2019
Kunsthistorisches Museum
16 August 2019

Hofburg

In Wien sagt man „nicht um die Burg“. Damit wird zum Ausdruck gebracht, dass man an diesem Monumentalbau, der den historischen ersten Bezirk optisch beherrscht, nicht vorbei kann. Die Hofburg war lange Symbol der absoluten feudalistischen Macht.

Ihr Areal umfasst, nimmt man Gärten und Parks hinzu, 240000 Quadratmeter. Die 18 Gebäudeteile, nach Trakten geordnet, besitzen 2600 Räume, in denen heute etwa 5000 Menschen ihren Arbeitsplatz haben. An dem verschachtelten Gebäudekonglomerat wurde ein halbes Jahrtausend Weltgeschichte inszeniert.

Der Schweizerhof, die Keimzelle der Hofburg, geht auf das 13. Jahrhundert zurück. Von der mittelalterlichen Kernanlage blieb die Burgkapelle erhalten. Außer im Sommer singen hier die Wiener Sängerknaben an Sonn- und Feiertage, auch Hochzeiten werden zelebriert. Die Stallburg mit ihrem Arkadenhof zählt zu den schönsten Renaissance-Bauwerken der Stadt, sie beherbergt die Lipizzaner-Stallungen. Die Amalienburg ist mit dem frühbarocken Leopoldinischen Trakt verbunden, gegenüber liegen Reichskanzleitrakt und Nationalbibliothek. Zum Michaelerplatz hin grenzt die Michaelerkuppel mit ihrem Riesenportal das Areal zur bürgerlichen Welt ab. Sehenswert sind die Weltliche und Geistliche Schatzkammer in 21 effektvoll ausgeleuchteten Räumen mit Kostbarkeiten von unschätzbarem kunsthistorischem Wert.

Neben den Reichskleinodien werden auch die Reliquien des Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation aufbewahrt, dazu habsburgische Krönungs- und Ordnungsinsignien. Eine solche mit mehr als 1000 Jahren europöischer Geschichte prall gefüllte Schatzkammer besitzt nur Wien. Die Hofburg wird bis heute politisch genutzt: Hier befindet sich der Amtssitz des österreichischen Bundespräsidenten, er benutzt das Arbeitszimmer Kaiser Franz Josephs I. Von dort aus wurden einst die Völker Österreichs und des Balkans, mehr als 50 Millionen Menschen regiert. Heute hat Österreich eine Bevölkerung von ca. 9 Millionen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.