Wien Sehenswürdigkeiten

WIEN SEHENSWÜRDIGKEITEN

Die bekanntesten und schönsten Sehenswürdigkeiten in Wien

Willkommen in Wien – „Wien ist anders“ | Die lebenswerteste Stadt der Welt. Die Habsburger, keine andere Familie hat jemals der Gesicht der Stadt so stark geprägt. In der K&K Zeit wurden bedeutende Denkmäler und grandiose Bauwerte errichtet. Neben der Wiener Hofburg, dem Schloss Schönbrunn, Spanische Hofreitschule oder dem Schloss Belvedere.

Es gibt so viele weitere Beispiele und heute noch toll erhaltene Gebäude die Wien ausmachen. Die Wiener Ringstraße ist das Paradebeispiel für gelungene Stadtentwicklung.

Sie führt rund um den historischen Teil Wiens, die Wiener Innenstadt bzw. den 1. Bezirk. Innere Stadt.

Zu den Habsburgern gehört natürlich auch die „Mutter“ der K&K Dynastie, Maria Theresia. Von 1717 bis 1780 war Maria Theresia die berühmteste und bedeutendste Herrscherin Europas. 400 Jahre Herrschaft und deren Ende sind in der Kapuzinergruft Kaisergruft zu besichtigen. Hier befinden sind die sterblichen Überreste von 150 Persönlichkeiten der Familie Habsburg.

Weitere Highlights in Wien sind der Tiergarten Schönbrunn und das Wiener Riesenrad oder das Wiener Rathaus.

Außerdem beherbergt Wien einige der besten Museen der Welt. Das Naturhistorische sowie Kunsthistorisches Museum, Leopold Museum, Museum Wien, Sisi Museum, Kunsthalle Wien.

Einen tollen Ausblick über die Stadt bekommst du von Österreichs höchstem Wahrzeichen. Dem Donauturm. Mit 252 Metern Höhe ist er seit 16. April 1964 eine oft besuchte Sehenswürdigkeit.

Nach einer gemütlichen Liftfahrt erreicht man übrigens ein schönes, sich drehendes Restaurant mit herrlichem Ausblick über die Stadt.

Vom Donauturm aus, sieht man natürlich auch den Wiener Prater mit dem weltbekannten Wiener Riesenrad. Das Naherholungsgebiet der Wiener Bevölkerung.

Der Wiener Prater ist ein öffentlich zugängliches Areal von 6 km² im 2. Wiener Gemeindebezirk, Leopoldstadt. Neben 250 aufregenden Attraktionen, wie Hochschaubahn, Geisterbahn oder kulinarischen Highlights wie dem Wiener Schweizerhaus ist der Wiener Prater auch bekannt für schöne Spazierwege.

Neben den Habsburgern hat Otto Wagner die Architektur in Wien ebenfalls nachhaltig geprägt. Otto Wagner verkörperte bis 1918 einen neuen Zeitgeist, in dem sich Unternehmertum, Stadtplanung und Gestaltung verbanden. Heute würde man ihn als Designer und Stadtentwickler bezeichnen.

Er war davon überzeugt, dass ein Gebrauchsgegenstand nicht mehr an Gestaltung benötige als zu dessen guter Funktion erforderlich sei. Zugleich ging es ihm auch um eine neue Formensprache, welche die Dynamik der Großstadt und ihren Fortschrittsoptimismus spiegeln sollte. Allen voran sind hier sein Stadtbahnprojekt (heute U4 und U6) sowie die Flussregulierung zu nennen.

0

Your Cart