Wiener Schneckenfestival

Wiener Weinwandertag
21 September 2017
Ausblick auf Wien vom Wiener Stephansdom
Wie hoch ist der Stephansdom?
4 Oktober 2017

Wiener Schneckenfestival

Von 25. September bis 1. Oktober lässt das Wiener Schneckenfestival die lange Tradition der Schneckenzucht in Wien wieder aufleben.
Die Wiener Weinbergschnecke wird von hervorragenden Köchen in zahlreichen Top-Restaurants auf der Speisekarte landen.

Seit einigen Jahren züchtet der Wiener Landwirt Andreas Gugumuck höchst erfolgreich die Wiener Weinbergschnecke und beliefert die heimische Spitzengastronomie.
Beim Wiener Schneckfestival lässt sich jeder der rund 80 teilnehmenden Restaurants eine besondere Schneckenspeise einfallen.

Eine Liste der teilnehmenden Restaurants findest du auf www.wienerschnecke.at

Verkostungen und Führungen

Der Höhepunkt des Schneckenfestivals findet am 30. September auf der Schneckenfarm von Andreas Gugumuck statt. Chefkoch Dominik Hayduck serviert Schneckenspezialitäten. Führungen mit Verkostungen werden ebenfalls um € 19,00 angeboten. (inkl. Verkostung von gratinierten Wiener Schnecken, 1/8l Wiener Gemischter Satz oder alkoholfreie Getränke)

Geschichte der Weinbergschnecke

Bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts war Wien eine Hochburg für Schneckenliebhaber. Besonders beliebt waren Schnecken als Fastenspeise, da die Tiere nicht als Fleisch galten. Hinter der Peterskirche befand sich sogar ein eigener Schneckenmarkt. Als Imbiss servierte man am Markt gekochte und gezuckerte Schnecken, gebacken oder auch mit Speck gebraten zum Weinkraut. Heute beliefert Andreas Gugumuck die Spitzengastronomie mit traditionell gezüchteten Weinbergschnecken von seinem 400 Jahre alten Hof im Süden Wiens. Zu seinen ganz besonderen Spezialitäten zählen außerdem Schneckenkaviar und Schneckenleber.

[widgetkit id=“43″ name=“Wiener Schneckenfestival“]

Standort

[widgetkit id=“44″ name=“Wiener Schneckenfestival“]

Vienna Now | Let’s eat some weird stuff

0

Your Cart